Hauptinhaltsbereich

Zahlen und Fakten

Mitbestimmte Unternehmen

656 paritätisch mitbestimmte Unternehmen

Grafik Mitbestimmten Unternehmen nach Rechtsformen 2020 und 2021

Die Zahl der mitbestimmten Unternehmen hat sich im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr leicht um fünf Unternehmen erhöht. Am 31.12.2021 waren 656 Unternehmen paritätisch mitbestimmt. 25 Unternehmen sind neu hinzugekommen und 20 aus den M 76er Unternehmen und den paritätisch mitbestimmten SE ausgeschieden.

Die Pandemie hat sich unterschiedlich stark innerhalb der Branchen und bei den Unternehmen ausgewirkt. So fallen unter die Abgänge zwei Bekleidungsunternehmen, die sich im Insolvenzverfahren befinden. Zwei Stahlunternehmen und zwei Unternehmen der Reisebranche fielen unter die Beschäftigtenzahl von 2000, die für die paritätische Mitbestimmung maßgeblich ist. Das trifft auch auf ein Personalvermittlungsunternehmen zu.

Hingegen sind beispielsweise drei AG neu in die paritätische Mitbestimmung gekommen, die sich positiv entwickelt haben. Die Samson AG arbeitet im Bereich Ventiltechnik, die auch zur Wasserstoffherstellung benötigt wird. Die beiden anderen neuen AG sind börsennotiert. Die Synlab AG bietet Labordienstleistungen an und verzeichnete im zweiten Corona Jahr ein Umsatzplus von 44 %. Mit der Vitesco Technologies Group AG kommt ein drittes Unternehmen dieses Konzerns in die Mitbestimmung. 2019 hatte Continental das Geschäftsfeld Antriebstechnik auf die Vitesco übertragen. 2021 erfolgten dann die Abspaltung und der Börsengang. Vitesco Technologies ist auf elektrifizierte Antriebssysteme spezialisiert.

Irene Ehrenstein

aktualisiert am 06.04.2022