Hauptinhaltsbereich

Böckler Seminar für Aufsichtsräte

Verschwiegenheit

Felix Gieseke

Was gilt für Insiderrecht und Whistleblowing?

Veranstalter
Hans-Böckler-Stiftung
Name der Veranstaltung
Verschwiegenheit
Veranstaltungsort
Adresse
Düsseldorf
Datum und Uhrzeit
27.10.2022
Termin herunterladen (ICS-Datei)
Information

Hinweis

Soweit nicht als Onlineseminar bezeichnet, sind die Böckler Seminare für Aufsichtsräte 2022 als Präsenzseminare geplant.

Abhängig vom Pandemiegeschehen wird rechtzeitig vor dem jeweiligen Seminartermin entschieden, ob das Präsenzformat möglich ist oder andernfalls eine Hybrid- oder reine Onlineveranstaltung notwendig ist.

Geschlossene Veranstaltung für Aufsichtsratsmitglieder 

Illustration Verschwiegenheit

Mitglieder des Aufsichtsrats unterliegen einer strengen Verschwiegenheitspflicht. So weit, so abstrakt. Aber mit wem darf ich worüber reden und wer entscheidet eigentlich, was ein Geheimnis oder ein vertraulicher Bericht ist? Diese Fragen stellen sich im Arbeitsalltag von Aufsichtsrät:innen regelmäßig und sind oft nicht pauschal zu beantworten. Um Haftungsrisiken zu minimieren, müssen Aufsichtsrät:innen dazu in der Lage sein, die Möglichkeiten und Grenzen des Austauschs mit betrieblichen Gremien oder externen Beratern richtig einzuschätzen zu können. 

Im Seminar werden die rechtlichen Grundlagen der Verschwiegenheitspflicht erörtert und Hinweise zum praktischen Umgang gegeben. Außerdem wird die europäische Whistleblower-Richtlinie thematisiert. Wo und inwieweit werden die Grundsätze des deutschen Gesellschaftsrechts zur Verschwiegenheit modifiziert? Was bedeutet das für die Haftung und die Compliance? Schließlich werden die Grundlagen des Insiderrechts vermittelt. Wer ist Insider? Was ist eine Insiderinformation, was verbotene Verhaltensweisen und wie kann der Aufsichtsrat präventive Maßnahmen ergreifen? 

Referent
Felix Gieseke, I.M.U. der Hans-Böckler-Stiftung, Referat Unternehmensrecht und Corporate Governance, Düsseldorf

Tagungsleitung
Felix Gieseke, I.M.U. der Hans-Böckler-Stiftung, Referat Unternehmensrecht und Corporate Governance, Düsseldorf

Teilnehmer:
Aufsichtsratsmitglieder 

Kosten:
Es fallen keine Seminargebühren und keine Übernachtungskosten an. Lediglich die Fahrtkosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen. Die Teilnehmerzahl ist stark begrenzt, deshalb können wir die Anmeldungen nur nach Reihenfolge des Eingangs berücksichtigen. Im Falle einer Überbuchung wird durch die Tagungsleitung die Möglichkeit eines Zusatztermins geprüft.

Es gelten die Teilnahmebedingungen der Böckler Seminare für Aufsichtsräte, einsehbar unter folgendem Link: https://www.mitbestimmung.de/html/teilnahmebedingungen.html


Anmeldung zur Veranstaltung

Die mit *gekennzeichneten Felder sind zum Absenden der Anmeldung auszufüllen.


   

Du erhältst nach Absendung der Anmeldung eine Eingangsbestätigung (bitte auch in den Spam-Ordner schauen). Solltest Du keine Email bekommen haben, melde Dich bitte bei uns.

Felix Gieseke

leitet ein Referat Unternehmensrecht und Corporate Governance am Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung (I.M.U.). Er berät Arbeitnehmervertreter:innen in Aufsichtsräten zu Fragen des (europäischen) Gesellschafts- und Mitbestimmungsrechts.