Hauptinhaltsbereich

Werkzeugkasten (Modul 1)

Grundlagen der Szenarienentwicklung

Was sind Szenarien? Und warum brauchen wir sie?

Modul 1: "Grundlagen der Szenarienentwicklung"

Warum sollte man Zeit und Ressourcen in die (gemeinsame) Erarbeitung von Szenarien über mögliche zukünftige Entwicklungen investieren? In diesem Modul wird vermittelt, was Szenarien sind und was nicht, worin ihr Mehrwert für eine wirksame Mitbestimmungspraxis liegt und für das Treffen von Entscheidungen in Situationen, die von Unsicherheit und schwer abschätzbaren Entwicklungen geprägt sind. Es werden Kriterien an die Hand gegeben, für welche Fragestellungen und Herausforderungen sich der Ansatz eignet sowie die inhaltlichen und organisatorischen Voraussetzungen und Erfolgskriterien für einen fruchtbaren Einsatz benannt. Eine Reihe von Praxisübungen regt dazu an, unsere gewohnten Denkmuster mit Blick auf die Zukunft offenzulegen sowie zu hinterfragen und lädt zum Denken in Szenarien ein.

Wenn wir die Zukunft nicht mehr hochrechnen können, kommt der Entwicklung denkbarer Szenarien höchste Bedeutung zu.

Burkhard Schwenker, Barbara Dauner-Lieb

Szenarien sind Geschichten über die Zukunft, aber ihr Zweck liegt darin, bessere Entscheidungen in der Gegenwart zu treffen.

Ged Davis

Sascha MeinertMichael Stollt

aktualisiert am 10.03.2022