Hauptinhaltsbereich

Zertifikate & Seminare

Weiterbildung für Betriebsräte an Hochschulen

Wissenschaftliche Weiterbildung an deutschen Hochschulen (mit Karte)

In jüngster Zeit bieten Hochschulen neben ihren klassischen Aufgaben wie Forschung, Studium und Lehre auch verstärkt Weiterbildung an. Die rechtlichen Rahmenbedingungen sind in den jeweiligen Landeshochschulgesetzen und den Prüfungsordnungen der Hochschulen geregelt, daher unterscheiden sie sich teilweise je nach Bundesland und Hochschule.

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Formate wie beispielsweise Zertifikatskurse, mehrtägige Seminare oder berufsbegleitende (Master-)Studiengänge. Bei Zertifikatskursen gibt es eine Abschlussprüfung, die aus einem schriftlichen und mündlichen Teil bestehen kann. Nach erfolgreichem Abschluss werden sogenannte Credit-Points nach dem Bologna-System (ECTS) vergeben, die auf einen vergleichbaren Studiengang angerechnet werden können. Die Tagesseminare schließen ohne Prüfung mit einer Teilnahmebescheinigung ab.

Eine Besonderheit der wissenschaftlichen Weiterbildung ist außerdem, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zwingend einen Hochschulabschluss als Voraussetzung mitbringen müssen. In einigen Fällen wird für die Zulassung auch einschlägige Berufserfahrung anerkannt.

Bei der Zusammenstellung der nachfolgenden Übersicht über Hochschulangebote handelt  es sich in den meisten Fällen um regelmäßig wiederkehrende Weiterbildungsangebote, deren aktuelles Programm verfügbar ist, sobald der neue Termin für die Weiterbildung feststeht. Für nähere Informationen zum aktuellen Weiterbildungsangebot wenden Sie sich bitte an die angegebenen Ansprechpartner/innen der Hochschule.

Zentrum für HochschulBildung

aktualisiert am 08.05.2019