Hauptinhaltsbereich

Wirtschafts- und Währungsunion

EU-Kommission drängt auf WWU-Vertiefung bis 2025

Von: Martin Feldmann04.09.2017

Die EU-Kommission fordert eine echte Wirtschafts-, Währungs- und Finanzunion mit Maßnahmen für den Banken- und Kaitalmarkt und für eine bessere Wirtschaftskoordinierung vor allem zur Stärkung des Euroraums.

Für einige Inhalte und Funktionen wird ein Nutzerkonto benötigt. Die Registrierung für das Mitbestimmungsportal ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten. Bereits registriert? Dann logge dich bitte mit deinen Anmeldedaten ein.

Jetzt registrieren!?