Hauptinhaltsbereich

Steuerleitfaden

Mit dem „Steuerleitfaden für Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat“ informiert die Hans-Böckler-Stiftung über steuerrechtliche Sachverhalte zu Aufsichtsratsvergütungen.

Für die Einkommensteuer- bzw. Umsatzsteuererklärung ist zu klären:

  • Welche Einkunftsart für Zwecke der Einkommensteuer liegt bei den Aufsichtsratsvergütungen vor? In welchem Formular und an welche Stelle sind sie in der Einkommensteuererklärung anzugeben?
  • Welcher Betrag ist als Einnahme einzutragen?
  • Welche Aufwendungen können als Betriebsausgaben steuerlich abgezogen werden?
  • Ist es zweckmäßig, statt der „normalen“ Umsatzbesteuerung die Sonderregelungen für Kleinunternehmer in Anspruch zu nehmen, sofern dafür die gesetzlichen Voraussetzungen gegeben sind?
  • Wann muss die Umsatzsteuer an das Finanzamt überwiesen werden?

Der vorliegende Steuerleitfaden gibt Antworten auf diese Fragen.

Ausgangspunkt der Darstellung ist die durch Beschluss des DGB-Bundesausschusses am 7. Juni 2016 geänderte Abführungsregelung (Richtlinie Abführung 2016). Sie wird anhand verschiedener Berechnungsbeispiele und -tabellen erläutert.

Zur Erleichterung der Lektüre enthält der Steuerleitfaden ein Stichwortverzeichnis.