Hauptinhaltsbereich

Über die Branchenmonitore

Dr. Oliver Emons

Unsere Branchenmonitore geben einen grafisch orientierten Kurzüberblick über wesentliche strukturelle, konjunkturelle und sonstige Entwicklungen in einer Branche. Sie liefern kurz und knapp Informationen zu Wettbewerb, Abhängigkeiten, Beschäftigungssituation, Nachhaltigkeit, aktuellen Trends und wichtigen Themen in einer Branche. Zielgruppe sind Arbeitnehmervertreter in Aufsichtsräten und Betriebsräte.

Im digitalen Zeitalter mangelt es nicht an vielfältigen branchenspezifischen Informationen, die verschiedene Anbieter ihren Adressaten zur Verfügung stellen. Neu ist hingegen ein kompaktes branchenspezifisches Informationsangebot, das sich speziell an Arbeitnehmervertreter richtet und die zahlreichen Informationen verdichtet, sinnvoll ergänzt und auf den Punkt bringt. Ziel des Branchenmonitors ist es, dem Nutzer wertvolle Zeit für die mühsame Suche und aufwendige Aufbereitung von relevanten Brancheninformationen zu ersparen.

Unser Ziel - die kompakte Informationsvermittlung

So viel wie nötig, so wenig wie möglich! Damit man zügig genau die Informationen findet, die man sucht und die einen interessieren, haben wir die wesentlichen Zahlen, Daten und Fakten der Branche prägnant in sechs zentralen Informationsrubriken aufbereitet.

BM Stahl Inhalt
Übersichtliche Darstellung in 6 Informationsrubriken

Die rund 15-20 seitigen Branchenmonitore geben nicht nur Auskunft über klassische Themen wie die Struktur, die Beschäftigungslage und die Perspektiven einer Branche, sondern reichern das Bild um unterschiedliche Sichtweisen auf die Branche und Themen wie Beschäftigungsrisiken und Nachhaltigkeitsaspekte an.

Darüber hinaus halten sie ergänzende Unterlagen bereit: Wer z.B. in die Diskussion über erfolgsrelevante Fragestellungen der Unternehmensentwicklung einsteigen möchte, findet einen Katalog mit themenspezifischen Leifragen und Diskussionshinweisen. Wer tiefer in die Materie möchte, findet am Schluss des Dokuments eine Literaturliste mit entsprechenden Verweisen.

Unser Anspruch – die zielführende Informationsaufbereitung

Wir möchten trotz des kompakten Formats einen großen Mehrwert bieten. Deshalb legen wir besonderes Augenmerk auf eine höchstmögliche Prägnanz, Aussagekraft, Aktualität, Verlässlichkeit, Kontinuität und Übersichtlichkeit der Informationen. Die Branchenmonitore werden in regelmäßigen Abständen aktualisiert, um die Informationen auf einem möglichst aktuellen Stand zu halten.

Letztlich ist mit einem Informationsangebot wie dem Branchenmonitor die Frage verbunden, ob es Eure Anforderungen und Erwartungen erfüllt. Über Anregungen und Feedback zum Branchenmonitor freuen wir uns daher sehr! Hinweise bitte an: oliver-emons@boeckler.de.

Dr. Oliver Emons

ist Referatsleiter Wirtschaft im Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung der Hans-Böckler-Stiftung (I.M.U.). Dort verantwortet er die Bereiche Nachhaltigkeit/CSR, Fusionen und Übernahmen, Innovationen und koordiniert den Branchenmonitor Mitbestimmung. Er berät und schult Aufsichts- und Betriebsräte zu den genannten Themen.