Hauptinhaltsbereich

Perspektiven-Spezial

Fragen zur Arbeit und Mitbestimmung der Zukunft

12.08.2016

Auf der Böckler-Konferenz für Aufsichtsräte 2016 sprachen wir mit Arbeitnehmervertreterinnen und -vertretern über ihre Einschätzungen zur Arbeit und Mitbestimmung der Zukunft. Produziert Arbeit 4.0 den gläsernen Menschen? Ist die Mitbestimmung ein Auslauf- oder Zukunftsmodell für Europa? Mensch oder Maschine? Wer steuert wen?

Fragen zur Zukunft der Arbeit an Marion Palme, Betriebsrätin bei der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Fragen zur Zukunft der Arbeit an Martin Lemcke, Bereichsleiter Mitbestimmung bei ver.di

Fragen zur Zukunft der Arbeit an Sabine Bauer, Betriebs- und Aufsichtsrätin bei Adidas

Fragen zur Zukunft der Arbeit an Gerhard Amann, Betriebs- und Aufsichtsrat bei SMP Deutschland

 

Böckler-Konferenz für Aufsichtsräte 2016

Im 40. Jubiläumsjahr des Mitbestimmungsgesetzes von 1976 werden Arbeit und Unternehmen zunehmend durch Internationalisierung, Digitalisierung und Flexibilisierung unter Druck gesetzt. Vor diesem Hintergrund standen die Chancen, Hindernisse und Herausforderungen für die Unternehmensmitbestimmung bei der Böckler-Konferenz für Aufsichtsräte 2016 im besonderen Fokus. Dort haben sich Arbeitnehmervertreter und -vertreterinnen zwei Tage lang über ihre Erfahrungen ausgetauscht und über zukünftige Anforderungen an ihre Arbeit diskutiert.