Hauptinhaltsbereich

Rückblick auf unsere digitale Podiumsdiskussion

Mitbestimmung sichert Zukunft

Dr. Daniel Hay10.06.2021

Vor genau 70 Jahren trat das Montan-Mitbestimmungsgesetz in Kraft - ein Meilenstein in der Geschichte der Mitbestimmung! Grund genug für uns, an diesem Tag gemeinsam mit Politiker:innen und Expert:innen in die Zukunft der Mitbestimmung zu schauen.

Auftaktveranstaltung
© Quelle: picture alliance / Metall.NRW / privat

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

486 Zuschauerinnen und Zuschauer haben sich zu unserer Online-Veranstaltung „Mitbestimmung sichert Zukunft“ am 7. Juni zugeschaltet und live zusammen mit Expertinnen und Experten über die Zukunft der Mitbestimmung diskutiert. Für die vielen konstruktiven Fragen aus dem Publikum möchte ich mich bei Euch herzlich bedanken!

In unserer Diskussion ist klar geworden, dass die Mitbestimmung auf Unternehmens- und Betriebsebene vor allem auch in Fragen der Nachhaltigkeit von großer Bedeutung ist. Freiwilligkeit hat sich hier nicht bewährt. Mitbestimmung ist dafür da, dass unternehmerische Entscheidungen nicht rein kapitalmarktorientiert getroffen werden. Nachhaltige Unternehmensführung braucht eine starke Mitbestimmung! Daher bleibt unsere dringende Empfehlung aktueller denn je: Die Mitbestimmungsgesetze müssen anhand des Vorbilds der Montanmitbestimmung reformiert und rechtliche Schlupflöcher geschlossen werden.

Den Startschuss zu unserer umfassenden Informationskampagne haben wir gemeinsam mit Reiner Hoffmann auf unserer Kampagnenseite gemacht, um die Bedeutung der Mitbestimmung im Bundestagswahljahr präsent zu halten. Wir laden Dich herzlich ein, auch ein Unterstützer der Mitbestimmung zu werden! Lade dazu hier ein Foto mit einem klaren Statement zur Mitbestimmung hoch!

Denn: Mitbestimmung sichert Zukunft.

Mit solidarischen Grüßen
Daniel Hay

Alle Videos der Veranstaltung (Playlist)

Programm:

Begrüßung: Reiner Hoffmann
Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes

Grußwort: Dr. Martin Brudermüller
Vorstandsvorsitzender der BASF SE

 

Es diskutieren unter anderem:

Videostatement Nicolas Schmit
EU-Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration

Dr. Katrin Suder
Vorsitzende des Digitalrats der Bundesregierung

Hasan Allak
Konzernbetriebsratsvorsitzender Continental AG

Dr. Barbara Sennholz-Weinhardt
Senior Policy Advisor Economy and Globalisation, Oxfam

Dr. Luitwin Mallmann
Hauptgeschäftsführer METALL NRW

Dr. Daniel Hay
Wiss. Direktor Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung (I.M.U.) der Hans-Böckler-Stiftung

Moderation: Constanze Abratzky
Journalistin und Moderatorin

 

Zusätzlich gibt es kurze Stellungnahmen zur Mitbestimmung von:

Olaf Scholz
Bundesfinanzminister und SPD-Kanzlerkandidat

Armin Laschet
Ministerpräsident NRW und CDU/CSU-Kanzlerkandidat

Susanne Hennig-Wellsow
Parteivorsitzende Die Linke

Dr. Anton Hofreiter
Vorsitzender Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Johannes Vogel
stellvertretender Bundesvorsitzender der FDP

Dr. Daniel Hay

leitet seit August 2020 als wissenschaftlicher Direktor das Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung (I.M.U.). Zuvor war er beim Vorstand der IG Metall verantwortlich für deutsches und europäisches Unternehmensrecht und davor als Rechtsanwalt in einer bundesweit operierenden Kanzlei mit dem Schwerpunkt Kollektives Arbeitsrecht tätig. Er ist Mitglied im Aufsichtsrat der Rheinmetall AG.