Hauptinhaltsbereich
31
Mai '23

Böckler Spotlight Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Personalmanagement

Neue Perspektiven der Unternehmensführung?

Veranstalter
Name der Veranstaltung
Nachhaltiges Personalmanagement
Veranstaltungsort
Adresse
[online]
Datum und Uhrzeit
31.05.2023, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Termin herunterladen (ICS-Datei)

Personalmanagement in Deutschland hat durch seine enge Bindung zur betrieblichen und unternehmensbezogenen Mitbestimmung traditionell einen starken Nachhaltigkeitsfokus. Vor allem die (gelebte) Rolle der Arbeitsdirektorin/des Arbeitsdirektors stellt eine Ausgewogenheit der Unternehmensführung zwischen nicht selten widerstreitenden Interessenlagen, wie etwa Gewinn und gute Arbeit (decent work > Sustainable Development Goals, Ziele für Nachhaltige Entwicklung, UN-Charta) sicher. Auch wenn inzwischen eine Minderheit deutscher Unternehmen dieses Modell idealtypisch praktiziert, profitieren viele deutsche Unternehmen von diesem Modell, weil es ihr Personalmanagement von dem international sehr verbreiteten „hard HRM“-Ansatz unterscheidet. In diesem ist eine reine Gewinnorientierung als Zielkonzept definiert und die Mitarbeiter werden entsprechend als reine Humanressource gemanagt. Anschlussfähig ist das deutsche Modell „Mitbestimmten Personalmanagements“ dagegen mit modernen Ansätzen des sogenannten „soft HRM“, die Mitarbeiter als wertvolles Kapital und Quelle von Wettbewerbsvorteilen für das Unternehmen betrachtet und „Beteiligung der Beschäftigten“ als Grundprinzip definiert.  

Dieser Ansatz, und auch das spezifisch deutsche Modell des mitbestimmten Personalmanagements, erfahren durch die aktuell fortschreitende Regulierung „Nachhaltiger Unternehmensführung“ eine erhebliche Stärkung. Die richtige gewerkschaftspolitische Konsequenz ist die Forderung nach einem weiteren Ausbau der Rolle der/des „vom Vertrauen der Belegschaft getragenen“ Arbeitsdirektorin/Arbeitsdirektors. Auf der Unternehmens- bzw. Betriebsebene bieten verschärfte Anforderungen an das Management und die Berichterstattung, verbesserte Zugänge und Mitbestimmungsmöglichkeiten in der nachhaltigen Unternehmensführung. Auch bieten sich hier neue Chancen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen (Soziale Nachhaltigkeit) sowie neue Perspektiven zur „outside-in“ Orientierung, also der stärkeren Orientierung an der Unternehmensumwelt, von Mitbestimmung, Personalmanagement und damit letztendlich auch der Unternehmensstrategie. Sinnstiftende Arbeit in einer intakten Umwelt und einer gerechten Gesellschaft wird zur wichtigen Zielmarke verantwortlicher Unternehmensführung. Chancen, die das mitbestimmte Personalmanagement unbedingt ergreifen sollte.     

Referent:
Jan-Paul Giertz, I.M.U. der Hans-Böckler-Stiftung, Referat Personalmanagement und Mitbestimmung, Düsseldorf 

Tagungsleitung:
Jan-Paul Giertz, I.M.U. der Hans-Böckler-Stiftung, Referat Personalmanagement und Mitbestimmung, Düsseldorf 

Teilnehmer*innen:
Aufsichtsratsmitglieder 

Kosten:
Es fallen keine Seminargebühren an. 

Es gelten die Teilnahmebedingungen der Böckler Seminare für Aufsichtsräte, einsehbar unter folgendem Link: https://www.mitbestimmung.de/html/teilnahmebedingungen.html 


Anmeldung zur Veranstaltung

Die mit *gekennzeichneten Felder sind zum Absenden der Anmeldung auszufüllen.


   

Du erhältst nach Absendung der Anmeldung eine Eingangsbestätigung (bitte auch in den Spam-Ordner schauen). Solltest Du keine Email bekommen haben, melde Dich bitte bei uns.