Hauptinhaltsbereich

Betriebsrätebefragung 2015

Einigungsstellen­verfahren relativ selten

Von: Wolfram BrehmerHelge Baumann21.08.2015

In Betrieben mit 500 und mehr Beschäftigten wurde doppelt so häufig eine Einigungsstelle eingerichtet wie in kleinen Betrieben. Besonders oft kam dies in der Branche „Information und Kommunikation“ vor.

Für einige Inhalte und Funktionen wird ein Nutzerkonto benötigt. Die Registrierung für das Mitbestimmungsportal ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten. Bereits registriert? Dann logge dich bitte mit deinen Anmeldedaten ein.

Jetzt registrieren!?

Wolfram Brehmer

ist seit 2012 Leiter des Referats „Empirische Strukturanalyse" am Wirtschafts- und sozial­wissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung. Er führt die Betriebsrätebefragung des WSI durch und forscht u.a. in den Bereichen „Mitbestimmung“ und „atypische Beschäftigung“.

Helge Baumann

arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wirtschafts- und sozial­wissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung. Er führt die Betriebsrätebefragung des WSI durch und forscht u.a. in den Bereichen „Mitbestimmung“ und „Methodenforschung“.