Hauptinhaltsbereich
01
Mrz '24

Böckler Seminar für Aufsichtsräte

Nachhaltiges Personalmanagement

Wie beeinflusst HR die nachhaltige Unternehmensführung?

Veranstalter
Hans-Böckler-Stiftung
Name der Veranstaltung
Nachhaltiges Personalmanagement
Veranstaltungsort
Adresse
Düsseldorf
Datum und Uhrzeit
01.03.2024
Termin herunterladen (ICS-Datei)

Diese Veranstaltung richtet sich an Aufsichtsratsmitglieder

Personalmanagement in Deutschland besitzt durch seine enge Bindung zur betrieblichen und unternehmensbezogenen Mitbestimmung traditionell eine starke Nachhaltigkeitsorientierung. In diesem Sinne mitbestimmtes Personalmanagement stellt idealerweise eine Ausgewogenheit der Unternehmensführung zwischen nicht selten widerstreitenden Interessenlagen, wie etwa Gewinn und gute Arbeit, her. 

Neben anderen Nachhaltigkeitszielen wird in aktuellen Regulierungsinitiativen gerade auch „Decent work“, als eines der Sustainable Development Goals (SDG 8) in den Blick genommen. Mitbestimmung kann in diesem Kontext durchaus als Wettbewerbsvorteil gelten. Die aktuelle Debatte kann zugleich als Anlass einer „Generalrevision“ des Personalmanagements von einem operativ-reaktiven Ressort zu einem strategisch-handelnden Managementbereich dienen – und damit auch den strategischen Einfluss der Mitbestimmung erhöhen. Gute und mitbestimmte Personalpolitik muss als entscheidender Faktor für eine nachhaltige Unternehmensführung weiterentwickelt werden. Was die Managementmethoden (Controlling, Risikomanagement etc.) aber auch die thematische Präsenz in der Strategiedebatte angeht, gibt es allerdings Nachholbedarf in vielen Personalabteilungen. Orientiert an der Perspektive der „doppelten Wesentlichkeit“, soll dieses Seminar ein neues und nachhaltigkeitsorientiertes Verständnis von Personalmanagement vermitteln und Arbeitnehmervertreter*innen im Aufsichtsrat in die Lage versetzen, Anforderungen zu formulieren und durchzusetzen.

Inhalte

  • Kurzer historischer Abriss. Woher kommt das Personalmanagement und wohin kann es sich entwickeln
  • Konzept des „Sustainable HRM“ und seine Erweiterung um die Perspektive institutionalisierter Mitbestimmung
  • Gemeinwohlorientierung: Gemeinsame Identifizierung von Anknüpfungspunkten in der doppelten Materialität der Unternehmensführung
  • Gemeinsame Erarbeitung von Beispielen gemeinwohlorientierter Werte und sozialer Nachhaltigkeitskriterien, ihren Erfolgsgrößen und Kennzahlen für die Aufsichtsratsarbeit
  • Personalstrategie konkret: von der unternehmensstrategischen Anforderung in die messbaren Ziele und Maßnahmen. Wie kann Mitbestimmung wirksame HR-Arbeit initiieren, mitgestalten und kontrollieren?

Referenten
Prof. Dr. Michael Müller-Camen, Personalmanagement, Kompetenzzentrum für Sustainability Transformation and Responsibility, Wirtschaftsuniversität Wien
Jan-Paul Giertz, I.M.U. der Hans-Böckler-Stiftung, Referat Personalmanagement und Mitbestimmung, Düsseldorf

Tagungsleitung
Jan-Paul Giertz, Hans-Böckler-Stiftung, Referat Personalmanagement und Mitbestimmung, Düsseldorf

Teilnehmer:
Aufsichtsratsmitglieder 

Kosten:
Es fallen keine Seminargebühren und keine Übernachtungskosten an. Lediglich die Fahrtkosten sind von den Teilnehmer*innen selbst zu tragen. Die Teilnehmerzahl ist stark begrenzt, deshalb können wir die Anmeldungen nur nach Reihenfolge des Eingangs berücksichtigen. Im Falle einer Überbuchung wird durch die Tagungsleitung die Möglichkeit eines Zusatztermins geprüft.

Anmeldung unter:
https://www.mitbestimmung.de/ar-seminare

Es gelten die Teilnahmebedingungen der Böckler Seminare für Aufsichtsräte, einsehbar unter folgendem Link: https://www.mitbestimmung.de/html/teilnahmebedingungen.html