Hauptinhaltsbereich

Überblick

Szenarien-Aktivitäten

Von: Michael Stollt 19.08.2019

Die Szenarien-Arbeit begleitet seit mehreren Jahren die Arbeit des I.M.U. Auf dieser Seite haben wir einige unserer Szenarien-Veranstaltungen und anderen Aktivitäten zusammen gestellt.

Würfel Zukunftsdialog

Sommerwerkstatt – DGB Zukunftsdialog

14.-17. Juli 2019 – Hattingen

Szenarien-Workshop mit Aktiven aus den DGB Kreis- und Stadtverbänden zum Thema „Digitalisierung 2035“

Logo der Ausstellung

Museum der Arbeit – Mitbestimmung 2035

8. April 2019 – Hamburg

Im Rahmen der Sonderausstellung "Out of Office" waren wir mit unseren Szenarien zur Digitalisierung der Arbeitswelt zu Gast im Museum der Arbeit.

Icon Veranstaltung - Vortrag

Böckler-Seminar für Aufsichtsratsmitglieder

26.-27. März 2019 – Düsseldorf

Weiterbildung für Aufsichtsräte zum Thema „Szenarien: Strategie für unsichere Zeiten. Bessere Entscheidungen treffen mit Hilfe der Szenario-Methode“

Forum Backwaren

Forum Backwaren

19. März 2019 – Oberjosbach

Szenarien-Workshop „Digitalisierung 2035“ mit Betriebsräten der Brot- und Backwarenindustrie und des Bäckerhandwerks

Teaserbild Digitalisierung 2035 und Lernen 4.0 - Engere MA der AD Stahl

Digitalisierung 2035 und Lernen 4.0

8. Februar 2019 – Hannover

Szenarien-Workshop mit dem Fachausschuss Lernen 4.0 der Engeren Mitarbeiter der Arbeitsdirektoren Stahl zur Digitalisierung der Arbeitswelt und Zukunftsfragen der beruflichen Bildung

Teaserbild DGB Bildungswerk

Gewerkschaftliche Bildungsarbeit 2035

15.-16. Januar 2019 – Hattingen

Szenarien-Workshop bei der Bildungskonferenz 2019 mit den Referenten/innen des DGB-Bildungswerks BUND

Teaserbild Forenphase II

IG Metall Transformationskongress: Miteinander für morgen

30.-31. Oktober 2018 – Bonn

Szenarien-Workshop „Interessenvertretung der Zukunft – miteinander bestimmen oder bestimmt gegeneinander?!“  und Infostand zur Arbeit mit Szenarien

Teaserbild Zukunftsdialog

HBS/AK Saarland: Zukunftsdialog Mitbestimmung 2035

26.-28. September 2018 –  Saarbrücken und Friedrichsthal

Der Digitalisierung eine Richtung geben! Das war Motto des diesjährigen Zukunftsdialogs. Mit Hilfe von Szenarien erarbeiteten junge Mitbestimmungs­akteure Handlungsansätze und Gestaltungsmöglichkeiten für die Arbeitswelt von morgen.

LABOR.A – Plattform „Arbeit der Zukunft“

13. September 2018 – Berlin

Szenario-Session mit den Fokus-Szenarien zur Digitalisierung aus dem Projekt Mitbestimmung 2035 und Infostand rund um das Arbeiten mit Szenarien

re:publica 2018 - Fokusszenarien Digitalisierung

2.-4. Mai 2018 – Berlin

Im Rahmen des Projekts Mitbestimmung 2035 sind 4 Fokusszenarien zur Digitalisierung der Arbeitswelt entstanden. Auf der re:publica war Premiere. 

Illustration Algorithmus oder Mensch

HBS & ver.di Digitalisierungskongress

17.-18. Oktober 2016 – Berlin

2 Workshops erkundeten die Szenarien mit Blick auf die Digitalisierung. Denn diese kann man nur antizipieren, wenn man den gesellschaftlichen Kontext mitdenkt, in dem sie sich entfaltet – und der kann sehr unterschiedlich sein.

Teaserbild Vollkonferenz 2016

MB2035@Vollkonferenz

6.-7. April 2016 – Hattingen

Bei der Vollkonferenz der AG Engere Mitarbeiter der Arbeitsdirektoren Stahl diskutierten die rund 100 Teilnehmenden an vier moderierten Stationen mit Hilfe der Szenarien MB2035 über das Thema "Digitalisierung".

Mitbestimmung 2035

Zukunftssympsosium Mitbestimmung 2035

24.-26. Februar 2016 – Friedrichsthal

Drei Tage lang haben junge Gewerkschafter über Szenarien für die Arbeitswelt von morgen diskutiert und wie sie heute mitgestaltet werden kann. Ein Bericht über die Kooperationsveranstaltung mit der Arbeitskammer des Saarlandes.

Wie wird die Arbeitswelt von morgen aussehen? Vier Szenarien – WETTBEWERB, VERANTWORTUNG, FAIRNESS & KAMPF – erkunden unterschiedliche aber gleichermaßen mögliche Zukunftsverläufe bis zum Jahr 2035. Jetzt online erkunden!

Die Digitalisierung der Arbeitswelt ist in vollem Gange. Doch sie ist keine Naturgewalt. Wohin die Reise geht, ist noch offen und gestaltbar. Unsere Szenarien erkunden vier mögliche Digitalisierungswege: #PeakPerformance #PersönlicheEntfaltung #Zusammenhalt # RESET.

Szenarien können die Zukunft nicht voraussagen. Sie können uns aber helfen, besser mit den Unsicherheiten einer offenen Zukunft umzugehen. Wir werden sicherer in der Einschätzung, wie sich unsere Entscheidungen von heute auf Arbeit und Leben von morgen auswirken.

Die 4 Szenarien können in unterschiedlicher Weise für eine kreative Auseinandersetzung mit dem Handlungsfeld der Mitbestimmung genutzt werden. Eine kleine Gebrauchsanweisung.

Michael Stollt

Michael Stollt

leitet das Referat Mitbestimmungs­­­portal und koordiniert die Szenario-Aktivitäten am Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung der Hans-Böckler-Stiftung (I.M.U.). Zuvor forschte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Europäischen Gewerkschaftsinstitut in Brüssel zu europäischen Mitbestimmungsfragen.

Kontakt