Hauptinhaltsbereich

Der I.M.U.-Adventskalender

Auch in diesem Jahr haben wir für Euch einen Online-Adventskalender gebastelt. Jeden Tag ein gutes Argument für eine starke Mitbestimmung. Lasst Euch überraschen! Dem internationalen Standard folgend, beginnen wir am 1. Dezember – im Mitbestimmungsportal und auf Twitter & Instagram.

Adventskalender 2019 #zukunftmitbestimmung
Mitbestimmung schützt Menschenrechte

Unternehmen sollen die Menschenrechte achten – über die gesamte Kette ihrer Subunternehmen und Zulieferer hinweg. So sehen es die 2011 verabschiedeten „UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte“ vor. Demnach sollen Arbeitgeber unter anderem auf Kinderarbeit verzichten, die Diskriminierung von Beschäftigten unterbinden und das Recht der Arbeitnehmer auf Vereinigungsfreiheit respektieren.

International vernetzte Betriebsräte und Arbeitnehmervertreter in Aufsichtsräten können einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Menschenrechte in globalisierten Unternehmen leisten.

Doch bei der praktischen Umsetzung der Leitlinien hapert es. Noch immer fehlen klare Regeln, auf die sich etwa Arbeitnehmervertreter im Alltag berufen können. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Analyse der Unternehmensberatung wmp consult aus Hamburg und des Instituts für Entwicklung und Frieden der Universität Duisburg-Essen.

Für ihre Untersuchung haben die Autoren zahlreiche Interviews geführt, unter anderem mit den großen deutschen Einzelgewerkschaften und dem Deutschen Gewerkschaftsbund, mit internationalen Gewerkschaftsverbänden sowie Nichtregierungsorganisationen. Darüber hinaus haben sie untersucht, wie es zwölf Großunternehmen mit dem Schutz der Menschenrechte halten.

Cover Mitbestimmung schützt Menschenrechte

Menschenrechte im Unternehmen durchsetzen

Internationale Arbeitnehmerrechte: Die UN-Leitprinzipien als Hebel für Betriebsräte und Gewerkschaften

Felix Hadwiger, Brigitte Hamm, Katrin Vitols, Peter Wilke

Transcript-Verlag, Dezember 2017
240 Seiten

Mitbestimmte Unternehmen sind innovativer

Fast vier Fünftel der Betriebe mit Betriebsrat haben ein Produkt verbessert oder eine fremde Idee übernommen. Deutlich mehr, als ohne Betriebsrat.
 

Innovativer mit BR - Grafik aus Böckler Impuls
Mitbestimmung stärkt Europas Wirtschaft

Von einer Stärkung der Mitbestimmung könnte die gesamte EU profitieren. Denn: Dort, wo Arbeitnehmer mitentscheiden dürfen, entwickelt sich die Wirtschaft besser.

Besser mit Mitbestimmung - Grafik aus Böckler Impuls
Flexibler und motivierter dank Mitbestimmung

Mitbestimmung macht flexibel: Laut einer internationalen Studie sorgen Arbeitnehmervertretungen dafür, dass mehr Betriebe Arbeitszeitkonten anbieten.

Flexibler und motivierter dank MB - Grafik aus Böckler Impuls
Wo es Mitbestimmung gibt, findet auch mehr Weiterbildung statt

Unternehmen bieten mehr Weiterbildung an, wenn es einen Betriebsrat gibt. Dadurch steigt die Innovationskraft.

Mitbestimmung bildet - Grafik aus Böckler Impuls
Die bessere Personalstrategie guibt's in mitbestimmten Unternehmen

Mitbestimmte Unternehmen haben häufiger ein eigenes Personalressort im Vorstand, höhere Quoten in der dualen Berufsausbildung und einen höheren Anteil an Frauen im Vorstand. Das zeigt eine aktuelle Auswertung mit dem Mitbestimmungsindex.

Mitbestimmung ist ein europäisches Erfolgsmodell

Mitbestimmung im Aufsichtsrat, ein deutscher Sonderfall? Keineswegs! In 18 EU-Ländern und in Norwegen haben Arbeitnehmer das Recht, einen Teil der Mitglieder des Aufsichts- bzw. Verwaltungsrats zu wählen oder zu bestimmen.

Grafik: Wo Arbeitnehmer in der EU mitbestimmen
Zitat Davignon
Ob Jung oder Alt: Mitbestimmung wird hoch geschätzt

Über alle Altersgruppen hinweg herrscht Einigkeit: Die große Mehrheit hält Mitbestimmung für eine gute Sache.

MB wird hochgeschätzt - Grafik aus Böckler Impuls
Unternehmen mit Mitbestimmung sind produktiver

Sowohl hochproduktive als auch weniger leistungsfähige Firmen können durch Arbeitnehmervertretungen ihren Output pro Mitarbeiter steigern.

Produktiver mit BR - Grafik aus Böckler Impuls
Starke Mitbestimmung, gerechtere Verteilung

In Ländern mit weitreichenden Mitbestimmungsrechten fällt die Ungleichheit tendenziell geringer aus.

I.M.U. auf Twitter & Instagram

Weiterdenken. Mitgestalten. Mitbestimmung. Folgt uns gerne auch in den sozialen Medien und diskutiert mit uns über #ZukunftMitbestimmung.

Das I.M.U. berät und qualifiziert Arbeitnehmervertreter/innen in Aufsichtsräten, Betriebs- und Personalräte sowie Arbeitsdirektoren. Demokratie lebt von Mitbestimmung. Wir fördern eine Kultur, in der Menschen sich einbringen, mitentscheiden und mitgestalten können. Im Alltag und am Arbeitsplatz.