Hauptinhaltsbereich

Mitbestimmungsreport (Mit Video)

Starke Mitbestimmung – stabile Unternehmen

Unternehmen, bei denen Arbeitnehmer im Aufsichtsrat mitbestimmen, haben sich während der großen Finanz- und Wirtschaftskrise sowie in den Jahren danach wirtschaftlich signifikant besser entwickelt als Firmen ohne Mitbestimmung. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie von Prof. Dr. Marc Steffen Rapp von der Universität Marburg und Prof. Dr. Michael Wolff von der Universität Göttingen.

Die Ergebnisse der Studie im Überblick:

  • Mitbestimmte Unternehmen waren nicht nur robuster während der Finanz- und Wirtschaftskrise, sie erholten sich auch schneller von den Auswirkungen der Krise.
  • Mitbestimmte Unternehmen entließen während und nach der Krise weniger Beschäftigte als Unternehmen ohne Mitbestimmung.
  • Mitbestimmte Unternehmen hielten ihre Investitionen in Forschung und Entwicklung und in das Anlagevermögen während der Krise auf einem höheren Niveau als Unternehmen ohne Mitbestimmung.
  • Für die Zeit der Finanz- und Wirtschaftskrise wiesen Unternehmen ohne Mitbestimmung weniger Fremdkapitalaufnahme und mehr Aktienrückkäufe auf, während bei mitbestimmten Unternehmen ein gegenläufiger Trend zu erkennen ist.
  • Mitbestimmte Unternehmen initiierten während der Finanz- und Wirtschaftskrise weniger strategische Änderungen. Simultan engagieren sich mitbestimmte Unternehmen weniger stark im Bereich Unternehmensübernahmen.
  • Mitbestimmte Unternehmen verzeichneten im Betrachtungszeitraum höhere Renditen und wiesen geringere Kapitalmarktschwankungen auf. Die Unternehmensbewertungen unterlagen einem weniger drastischen Verfall, als bei Unternehmen ohne Mitbestimmung.
  • Die Rentabilität (Return on Assets) bei mitbestimmten Unternehmen fiel (während und nach der Finanz- und Wirtschaftskrise) weniger stark, als bei Unternehmen ohne Mitbestimmung. Die Umsatzrentabilität (Return on Sales) blieb bei mitbestimmten Unternehmen während der Krise ceteris paribus auf Vorkrisenniveau.

Starke Mitbestimmung - stabile Unternehmen, Interview mit Prof. Dr. M. Wolff zur Studie

Icon Ansprechpartner

Präsentation zur Studie

Wir haben für Euch die wichtigsten Informationen und Ergebnisse der Studie anschaulich zusammengefasst.

M. Rapp und M. Wolff: Starke Mitbestimmung – stabile Unternehmen

Eine empirische Analyse vor dem Hintergrund der Finanz- und Wirtschaftskrise

Reihe: Mitbestimmungsreport, Nr. 51.
Düsseldorf:  2019, ISSN: 2364-0413. 8 Seiten

Wie wirkt es sich auf den Firmenerfolg aus, wenn Arbeitnehmer mit im Aufsichtsrat sitzen? Das haben Forscher im Auftrag der Böckler-Stiftung untersucht und deutliche Unterschiede festgestellt - wenn es um Krisenbewältigung geht.