Hauptinhaltsbereich

Böckler Seminar für Aufsichtsräte

Risikomanagement

Alexander SekaninaDr. Sebastian CampagnaDr. Sebastian Sick

Wie beugen Unternehmen bestandsgefährdenden Risiken vor?

Veranstalter
Hans-Böckler-Stiftung
Name der Veranstaltung
Risikomanagement
Veranstaltungsort
Adresse
Düsseldorf
Datum und Uhrzeit
08.11.2022 bis 09.11.2022
Termin herunterladen (ICS-Datei)
Information

Hinweis

Soweit nicht als Onlineseminar bezeichnet, sind die Böckler Seminare für Aufsichtsräte 2022 als Präsenzseminare geplant.

Abhängig vom Pandemiegeschehen wird rechtzeitig vor dem jeweiligen Seminartermin entschieden, ob das Präsenzformat möglich ist oder andernfalls eine Hybrid- oder reine Onlineveranstaltung notwendig ist.

Geschlossene Veranstaltung für Aufsichtsratsmitglieder 

Icon Risikomanagement

Für Aktiengesellschaften besteht schon länger eine gesetzliche Pflicht zur Einrichtung eines Überwachungssystems, mit dessen Hilfe bestandsgefährdende Entwicklungen frühzeitig erkannt werden sollen. Das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) hat noch einmal klargestellt, dass der Aufsichtsrat die Wirksamkeit des Risikomanagementsystems überwachen muss.  

Zahlreiche Unternehmensskandale und zuletzt die weltweite Finanzmarktkrise werfen jedoch grundsätzliche Fragen auf:  

  • Wie werden Risiken im Unternehmen erfasst, gesteuert und kontrolliert?  
  • Wie funktioniert die Absicherung von Risiken, z. B. mit Hilfe von Derivaten?  
  • Wie kann der Aufsichtsrat die Funktionsfähigkeit eines Risikomanagementsystems überwachen?  
  • Wie sieht die Praxis der in- und externen Risikoberichterstattung aus?  
  • Welche Schwächen haben Risikomanagementsysteme und was bedeutet das für die Arbeit des Aufsichtsrats?  
  • Wo sollte das Risikomanagement über die gesetzlichen Mindestvorgaben des AktG hinausgehen?  

Im Rahmen dieser Fachtagung haben Aufsichtsräte die Möglichkeit, sich mit diesen Fragen praxisorientiert auseinanderzusetzen. Vertieft behandelt wird das Thema Derivate als ein immer wichtigeres Instrument der Risikoabsicherung. Anhand von Beispielen werden wir zeigen, welche Arten solcher Finanzinstrumente es gibt und wie sie funktionieren. Außerdem wird ihre bilanzielle Behandlung im Jahresabschluss erläutert. Einen weiteren Schwerpunkt soll die Früherkennung und Steuerung strategischer Unternehmensrisiken bilden.  

Referenten:
Achim Sollanek, WP/StB, Geschäftsführung Korthäuer und Partner GmbH, Essen  
Dr. Sebastian Campagna, I.M.U. der Hans-Böckler-Stiftung, Referat Wirtschaft, Düsseldorf
Alexander Sekanina, I.M.U. der Hans-Böckler-Stiftung, Referat Wirtschaft, Düsseldorf
Dr. Sebastian Sick, I.M.U. der Hans-Böckler-Stiftung, Referat Unternehmensrecht und Corporate Governance, Düsseldorf

Tagungsleitung
Alexander Sekanina, I.M.U. der Hans-Böckler-Stiftung, Referat Wirtschaft, Düsseldorf 

Teilnehmer:
Aufsichtsratsmitglieder  

Kosten:
Es fallen keine Seminargebühren und keine Übernachtungskosten an. Lediglich die Fahrtkosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen. Die Teilnehmerzahl ist stark begrenzt, deshalb können wir die Anmeldungen nur nach Reihenfolge des Eingangs berücksichtigen. Im Falle einer Überbuchung wird durch die Tagungsleitung die Möglichkeit eines Zusatztermins geprüft. 

Es gelten die Teilnahmebedingungen der Böckler Seminare für Aufsichtsräte, einsehbar unter folgendem Link: https://www.mitbestimmung.de/html/teilnahmebedingungen.html 


Anmeldung zur Veranstaltung

Die mit *gekennzeichneten Felder sind zum Absenden der Anmeldung auszufüllen.


   

Du erhältst nach Absendung der Anmeldung eine Eingangsbestätigung (bitte auch in den Spam-Ordner schauen). Solltest Du keine Email bekommen haben, melde Dich bitte bei uns.

Alexander Sekanina

arbeitet als Wirtschafts­referent im Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung der Hans-Böckler-Stiftung (I.M.U.). Er berät und schult Aufsichts- und Betriebsräte zu den Themen Unternehmens­finanzierung, Jahresabschluss (HGB und IFRS) und Risiko­management.

Dr. Sebastian Campagna

ist Referatsleiter im Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung der Hans-Böckler-Stiftung (I.M.U.). Er berät und qualifiziert Aufsichts- und Betriebsräte in betriebswirtschaftlichen Fragen, insbesondere im Bereich Unternehmensführung und Strategisches Management.

Dr. Sebastian Sick

ist Leiter des Referats Corporate Governance und Unternehmensrecht im Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung der Hans-Böckler-Stiftung (I.M.U.). Er ist Rechtsanwalt und Master of Laws (LL. M. Eur.). Er berät Arbeitnehmervertreter*innen in Aufsichtsräten zu Fragen des (europäischen) Gesellschafts- und Mitbestimmungsrechts und der Corporate Governance. Unter anderem war er Mitglied des Aufsichtsrats der SAP SE. Seit April 2021 vertritt er die Gewerkschaften in der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex.