Hauptinhaltsbereich

2.-5. Mai – Berlin

Re:publica 2018

Die re:publica gilt als eine der wichtigsten Konferenzen zu den Themen der digitalen Gesellschaft. Auch in diesem Jahr sind wir mit einem Stand und eigenen Sessions vor Ort. Wir freuen uns auf Euren Besuch. Oder folgt uns online!

© Re:publica

Wir sind im Programm der re:publica 2018 mit zwei Sessions vertreten sowie einigen weiteren aus Projekten, die von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert wurden. An unserem Stand erwartet Euch zudem ein spannendes Programm mit Posterpräsentationen, Votings, Gesprächen mit renommierten Expertinnen und Experten, Hashtag-Printer ...

Ihr findet uns in der Haupthalle (Stand c05). Wir freuen uns, wenn Ihr vorbeikommt und mit uns diskutiert, wie Digitaliserung und Arbeit der Zukunft gestaltet und mitbestimmt werden können!

Aktuelles von Böckler auf der re:publica: 
@Arbeit_Zukunft   @ZukunftMB

Sessions mit Beteiligung der Hans-Böckler-Stiftung

Amazon, Facebook, Google, Uber - ein wachsender Teil unserer digitalen Infrastruktur wird von einer kleinen Anzahl von Unternehmen kontrolliert. Gibt es Alternativen zu diesen Unternehmen, die Geld verdienen mit unseren Daten und unserer Bereitschaft zu teilen? Session-Homepage

Algorithmen: Zu Risiken und Nebenwirkungen - Fragen Sie Ihren Informatiker

Der Algorithmus ist ein ständiger Gefährte in unserem Leben, erscheint jedoch nach wie vor als eine Blackbox. Wie funktioniert er eigentlich? Welche Auswirkungen hat er auf Dein (Erwerbs-)Leben? Denn je unkalkulierbarer die Verpackung, desto überraschender kann ihr Inhalt sein – mit gravierenden Folgen. Session-Homepage

Weitere Sessions mit von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Projekten:

When Algorithms are your Boss: Staying Human in Platform-Mediated Work
2. Mai 2018 - 17:15 - 18:15 | Session-Homepage

Surviving Social Media In The Workplace: A Kit 
3. Mai 2018 - 13:45 - 14:15 | Session-Homepage

Please do not disturb! Algorithmen bei der Arbeit
3. Mai 2018 - 14:15 - 14:45 | Session-Homepage

Unser Programm am Böckler-Stand:
 

Illustration Arbeiten 40

„Click- und Crowdworker und Gewerkschaften in Europa”

Crowdwork als neue Arbeitsform - Wie gehen europäische Länder mit dieser neuen Gruppe von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern um? Welche Rolle spielen Gewerkschaften in Zukunft? Internationale Expertinnen und Experten teilen mit uns ihre Erfahrungen und geben Antworten auf bestehende Herausforderungen.

Gespräche und Diskussionen am

Mittwoch, 2. Mai 2018 um 15 Uhr mit

  • Kurt Vandaele, Senior Researcher am Europäischen Gewerkschaftsinstitut (ETUI)
  • Norbert Kluge, Leiter des Instituts für Mitbestimmung und Unternehmensführung (I.M.U.) der Hans-Böckler-Stiftung

Donnerstag, 3. Mai um 15:30 Uhr mit

  • Sylvia Kuba, Leiterin des Programm Digitalisierung in der AK Wien und Redaktionsleitung des A&W Blog. Arbeitsschwerpunkte: Neue Arbeitsformen, Crowdwork und Künstliche Intelligenz am Arbeitsplatz. Mitglied des Österreichischen Rat für Robotik.
  • Fridolin Herkommer, Referent in der Bereichsleitung Wirtschaft und Leiter des Programm Digitaler Wandel in der AK Wien.  Schwerpunkte: Industrie 4.0 und neue Geschäftsmodelle
  • Tatjana Milan, Referentin am Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung (I.M.U.) der Hans-Böckler-Stiftung

 

Mitbestimmung 2035 - Fokus: Digitalisierung

Wie wird die Arbeitswelt von morgen aussehen? Mit unseren Szenarien erkunden wir vier unterschiedliche aber gleichermaßen mögliche Zukunftsverläufe bis zum Jahr 2035. Bei der re:publica 2018 wollen wir mit Euch diskutieren, wie sich die Digitalisierung in den Szenarien entwickeln könnte.

Poster-Sessions und Diskussion am

Donnerstag, 3. Mai 2018 um 11 und 13:30 Uhr mit

  • Sascha Meinert, Leiter des Instituts für prospektive Analysen
  • Michael Stollt, Referatsleiter im Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung (I.M.U.) der Hans-Böckler-Stiftung

 

Mitbestimmungs-Index (MB-ix): Mitbestimmung und Nachhaltige Unternehmensführung

Was leistet die Mitbestimmung für die Zukunft nachhaltig geführter Unternehmen? Der MB-ix gibt Auskunft. Erstmals wird die Mitbestimmungsstärke in den Unternehmen unterschiedlich bewertet, um zu analysieren, inwieweit nachhaltige Unternehmensziele von der Mitbestimmung unterstützt werden. So viel sei schon jetzt verraten, sie tun es ;).

Außerdem zeigen wir eine Video-Animation, wie sich Beteiligungen an deutschen Unternehmen im Laufe der letztes Jahrzehnts verändert haben ("Von der Deutschland AG zur Wall Street Inc").

Poster-Session und Diskussion am

Freitag, 4. Mai 2018 um 11 und 14 Uhr mit

  • Sigurt Vitols, Senior Researcher am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

 

Foto Print-Team 2017

Unser Hashtag-Printer für bleibende Erinnerungen!

Besucht uns an unserem Stand, macht ein Foto, postet es auf Twitter oder Instagram mit dem Hashtag #digiDu und nehmt es direkt ausgedruckt mit!

Mehr Infos zur re:publica 2018: